[Update] Vodafone: Roaming ade, mehr Volumen und LTE volle Pulle

Bei Vodafone gibt es gleich drei Neuerungen die bei den Kunden sicherlich gut ankommen sollten. Das ist ja nicht so oft, das Kunden mal was geschenkt bekommen, aber hier ist das der Fall. Aber alles nach einander, denn dass eine oder andere muss schon noch erklärt werden.

Roaming ade:

Alle Kunden die jetzt in einen der neuen Red Tarife oder Smart L Tarife wechseln oder als Neukunde bei Vodafone in einen dieser Tarife einsteigen, profitieren vom Wegfall der Roaming Gebühren im EU Raum. Damit greift der Provider den Entwicklungen der EU Mobile Phone-Netze bzw. Vorgaben der EU Kommission voraus (ab Juni 2017 fallen im EU Raum alle Roaming Gebühren weg), und verzichtet bereits jetzt darauf diese Gebühren einzutreiben. Und zugleich ist Vodafone bei diesem Thema Vorreiter und hoffentlich Vorbild für alle anderen Provider.

Mehr Volumen:

Vodafone hebt die Datenvolumen in den Tarifen RED2 und RED8 an und macht daraus RED3 und RED10. Leider werden die Preise auch angehoben.

LTE volle Pulle:

Ab 14. April gilt auch im Vodafone LTE-Netz volle/verfügbare Geschwindigkeit für alle. Ergo so wie es Telefonica (O2 und Eplus/Base) schon seit langen macht. Da muss man sagen sehr gut! Wird aber auch Zeit, fehlt nur noch die Telekom. Denn oft hat man LTE gebucht aber nicht mal volle UMTS Geschwindigkeit bekommen. 3,5 oder 7,5 Mb/s waren oft Standard bei allen Providern, vor allem bei Drittanbieter Provider ohne eigenes Netz sehr häufig anzutreffen. Hoche Geschwindigkeiten gabs dann oft nur in teuren Tarifen. Das Telefonica und Vodafone dem nun ein Ende setzten, ist das richtige Zeichen. Aber wie gesagt die Telekom fehlt noch, bleibt zu hoffen dass sich die Telekom nun in der Pflicht sieht und baldest nachzieht.

Mit diesen beiden Neuerungen ist Vodafone nun womöglich der interessanteste Provider in Deutschland. Fehlen nur noch interessante Tarife mit unschlagbaren Preisen.

Quelle: go2android | RP-Online | Giga