Wird Watchever verkauft?

Aktuell gibt es Gerüchte um einen eventuellen Watchever Verkauf. Das Unternehmen Viviendi das hinter dem VoD Dienst Watchever steht erwäge wohl den Verkauf.

Gründe gibt es einige, trotz aktueller Beliebtheit läuft es bei dem Unternehmen nicht ganz so rund wie man glauben mag. Zum einen Fährt das Unternehmen Verluste ein und scheut wohl die kommende Konkurrenz.

Watchever hatte im letzten Jahr 66 Mio. Euro Ausgaben aber nur Einnahmen von 12 Mio. Euro. Auch dieses Jahr brachte schon 21 Mio. Euro Verlust.

Und mit den kommenden Konkurrenten Netflix und Amazon wird sich das wohl nicht bessern.

Schon im Mai kam das Gerücht auf, doch nun berichtet die französische Finanz-Zeitschrift „Leo Échos“ darüber.

Meine Meinung:

Watchever sollte lieber kleinere Brötchen backen, denn die horrenden Ausgaben kommen durch extrem viel Werbung zustande. Auch dass man sich gleich einen großen Werbepartner mit Till Schweiger nebst Tochter ins Boot holte, wird sicherlich auch der Grund für ausufernde Kosten sein. Denn klar holt man sich Till dann muss dass auch oft laufen, aber der erwünschte Erfolg blieb aus. Man darf eben nur soviel ausgeben wie man auch hat, und nicht daran glauben das kommt schon.