Samsung Galaxy S6: Project Zero – Das Ende von Galaxy S3, S4 und S5 und der Beginn einer neuen Ära

Man hat es schon vermuten können als Samsung mit dem Galaxy Alpha kam, aber wir haben es Samsung einfach nicht zugetraut dass endlich mal der richtige Weg gegangen wird. Das Alpha läutet also eine neue Ära ein und beendet den Irrweg von Galaxy S3, S4 und S5.

Das kommende Galaxy S6 wird völlig neu werden und auf Dem aufbauen, womit das Alpha begonnen hat. Mit dem Project Zero will Samsung wieder bei Null anfangen. Gänsehaut pur, oder?

Alles auf Null, ein Neuanfang bei Samsung soll das Unternehmen wieder mit Abstand auf Eins halten, denn bisher schwand der Abstand doch sehr. Ein Zeichen das die Konkurrenz aufgewacht ist und nun Geräte bringt die Samsung noch ordentlich Kopfschmerzen bereiten wird.

Allein das Motorola Droid Turbo (Moto Maxx) zeigt worauf sich Samsung derzeit einlassen muss um an der Spitze bleiben zu können.

Aluminium “sales”, ist nun das Motto bei Samsung, dem sich das Unternehmen nun über 3 lange Jahre verweigert hat. Dabei ist es ja nicht so als können Samsung nicht mit Alu, denn die Wave Geräte beweisen das sie es doch können.

Natürlich werden jetzt wieder wilde Spekulationen auftauchen und was sich noch so ändern wird. Schnell wird wieder das Thema Touchwiz UI aufgegriffen, da hier viele lieber selbst entscheiden wollen wie die UI ausschaut. So geht z.B. Sony den Weg zum einen sehr geile UI anzubieten die aber mittels Themes geändert werden kann. Und da geht nicht nur um Icons und Hintergrundbild, sondern viel mehr. Eigentlich hatte Samsung sowas unter Bada auch mal eingeführt, doch schnell wurde das System zur Verschlusssache. Änderungen an der UI war so nur mit Trix möglich, und größten Teils auch nur via Custom ROM möglich. Zwar gibt es Launcher massen weise, aber dann ist ja kein Touchwiz mehr.

Das dieser Neuanfang möglich ist haben wir im Übrigen der Neustrukturierung bei Samsung zu verdanken, manchmal braucht es eben neue Köpfe.