Kolumne: Android L – Es wird Lachgummi

Weltweit rätseln Leute, was wohl der Kram mit dem “Android L” soll. Ich auch. Aber irgendwie ist ja das mit den Versionsbezeichnungen bei Android sowieso so eine Sache. Aber wieso nun nach einem “Android 4.x” ganz plötzlich ein “Android L” und kein “Android 5” kommen soll, wird wohl erst einmal noch ein Geheimnis bleiben. Wahrscheinlich aber nur, bis für das “L” ein richtiges Wort gefunden wurde.

Und da schießen die Spekulationen gewaltig ins Kraut. Fakt ist, dass Android als Beinamen eine Süßigkeit bekam. Beispiele wären da die Version 2.3 (Ginger Bread – der Lebkuchen), 3.0 (Honeycomb – die Bienenwabe), 4.0 (Ice Cream Sandwich – das Sandwich-Eis), 4.1 – 4.3 (Jelly Bean – die Gelee-Bohne) und zuletzt die 4.4 (Kit Kat). Und da rätselt man.

Hier wurde ja auch schon die Nudel umhergereicht, was denn das “L” letztendlich bedeuten mag. Der Mirko ist ja der Meinung, dass es “Oreo” wird. Das würde aber nicht zum L passen. Wem es nicht aufgefallen ist: Die Süßigkeiten sind alphabetisch sortiert. Und also müsste es eine Süßigkeit mit L sein. Eine Idee?

Was da nicht alles in die Runde geworfen wurde! Lakritze und sowas war ganz vorn mit dabei. Mal davon abgesehen, dass da deutsche Begriffe ins Rund gehauen wurden. In meinem eigenen Blog habe ich zum Thema Windows 10 ausgeführt, warum so etwas unsinnig ist. Aber wenn schon ein deutscher Begriff, dann wäre es ja wohl Lachgummi. Das würde ja zur Gelee-Bohne passen.

Ich finde so etwas Blödsinn. Meiner Meinung nach hat Google da schon einen lustigen Namen dafür ausgesucht. Wie wäre es mit Lollipop? Fast so süß wie Lachgummi. Oder? Man würde sich damit schon zufrieden geben. Lasst mal Google machen, die haben das schon im Griff.

Wobei: Wenn ich es mir so richtig überlege, Zitronenkuchen (“Lemon Meringue Pie”) oder Lavakuchen klingen auch gut. Einen “Ladys Finger” vermute ich nicht, denn man will ja genderneutral sein, wenn ich das so richtig sehe. Da müsste dann die nächste Version irgendwas mit “Man” sein.

Und wenn ich es mir so recht überlege, der Zitronenkuchen wird es ja auch bloß nicht. Warum? Hat irgendwer schon mal von der “Lemon Face Challenge” gehört? Da beißen irgendwelche Leute in Zitronen und fotografieren ihr verzogenes Gesicht. Wie bei der #IceBucketChallenge geht es um Spenden, diesmal an die Welthungerhilfe. Wann hört der Quatsch mit den Challenges auf?

Jedenfalls ist es Blödsinn, einen Zitronenkuchen als Namenspaten herzunehmen. Der ist nicht süß genug. Und wenn man an Zitronen denkt, fallen einem verzogene Gesichter ein. Oder nicht? Den ganzen Unsinn hat MEEDIA mal aufgeschrieben.

Also fassen wir mal zusammen: Gespielt werden der Zitronenkuchen, der Damenfinger, die Lakritze, der Lavakuchen. Und ich sage mal, dass Lollipop oder eben die Lachgummis eine Rolle spielen können. Das Eine oder Andere habe ich mal ausgeschlossen. Vor allem der Zitronenkuchen fällt aus. Oder will man das Gesicht verziehen? Und eigentlich ist es völlig egal. Wir haben eh keinen Einfluss.

Aber warten wir das mal ab, am Ende wird es vielleicht doch Lachgummi? Oder wie seht ihr das? (Verdammt, jetzt bekomme ich Hunger.)

Bildquelle: Hans / via pixabay.de / Lizenz: CC0

1 Kommentar

  1. Pingback: Android 5.0 "Lollipop" für HTC One M7 und M8 sicher - Henning Uhle

Kommentare sind geschlossen.