Apple – Sharp – Samsung: Displayherstellung eine Geschichte und Apple will Samsung schaden

Wer stellt eigentlich was her? Was hat Apple hier zu suchen? Und was hat das mit Sharp zu tun? Ein durcheinander wie es heute überall so ist. Und nun will Apple verhindern das Sharp Displays an Samsung liefert.

Okay erstmal von Anfang an, es gibt einige Hersteller die Displays herstellen, ein heiß umkämpfter Markt, da haben sich die drei Top-Hersteller Sony, Samsung und Sharp zusammen getan. Jeder stellt bestimmte Displays her und beliefert damit seine Partner. So machen es die Drei seit ein paar Jahren.

Somit steckt in einem Samsung durchaus auch mal ein Sharp Display, in Sharp ein Sony und im Sony ein Samsung Display. Das kommt immer ganz darauf an welche Panel Sorte eingebaut werden soll.

Jetzt gibt es aber ein Sharp Werk das irgendwie Apple gehört, denn hier baut Sharp im Auftrag von Apple für Apple Displays. Sharp will die Produktionsanlagen, die sich in der Fabrik Kameyama 1 in der Präfektur Mie befinden, von Apple zurückkaufen. Doch hier sieht Apple seine Chance seinem Erzrivalen Samsung eines auszuwischen. Denn Apple setzt die Bedingung daran das Sharp keine Displays mehr an Samsung liefern soll.

Anbei bemerkt würde das Sharp mehr schaden als Samsung denn die Kooperation Sony, Samsung, Sharp würde auf der Strecke bleiben. Das aber will keiner der Drei.

Es geht um über 200 Mio. Euro die Sharp bietet um die Anlagen zurück zu bekommen.

Wir werden wohl hier ein Auge drauf halten was daraus wird.