NOKIA ging 2007 auf Erpressung ein und zahlte Millionen

Nach Informationen von Reuters wurde Nokia Ende 2007 erpresst, Nokia zahlte darauf hin Anfang 2008 mehrere Millionen an die Erpresser. Laut der finnischen Polizei konnten die Erpresser bis heute nicht gefasst werden.

NOKIA war zu dieser Zeit unangefochtener Marktführer und war gerade mit Symbian sehr gut im Geschäft. Und genau um Symbian ging es bei der Erpressung. Die Erpresser hatten es geschafft an die Schlüssel von Symbian zu kommen, und drohten mit der Veröffentlichung dieser. Damit hätten Kriminelle Schadsoftware für Symbian erstellen können.

Nokia äußerte sich zu dem Vorfall nicht, klar es war zu heikel damit an die Presse zu gehen.

Das gesamte System Symbian stand damals auf dem Spiel. Das es dann Jahre später durch Microsoft dann doch Berg ab ging konnte keiner ahnen.

Was aber dazu noch im Raum stehen bleibt, könnte dies vielleicht ein möglicher Grund sein warum sich NOKIA von Symbian trennte?