Neue Google Nexus Geräte und KitKat verspäten sich wegen US-Shutdown

Erste weltweite Auswirkungen durch US-Shutdown, machen sich nun bei Google bemerkbar. So kommt es leider zu einer Verspätung der neuen Google Geräte und somit auch zu einer Verspätung beim neuen Android 4.4 KitKat.

android-kitkat_google

Der Grund ist, das auch die US Zulassungsbehörde aktuell nicht arbeitet und somit den neuen Geräten keine Zulassungszertifikate geben konnte. Damit sind die geplanten Termine obsolet. Auf neue Termine warten heißt das nun, wenn dann die Behörden wieder öffnen. Morgen/Heute werden wir schlauer sein ob diese wieder öffnen oder ob die USA pleite sind. Selbst Google weiß nicht was man aktuell tun soll. So wurde ein vorgestriger Termin nicht mal abgesagt.

Es hängen gerade eine ganze Reihe neuer Google Geräte in der Luft, so das Nexus 5, eine überarbeitete Version des Nexus 4 mit LTE und die Google Smartwatch.

Da Google selbst interessiert daran ist das neue Android 4.4 Kitkat nur zusammen mit den neuen Geräten zu präsentieren, so hängt damit auch dies mit allem zusammen in der Luft. Ein Termin ist leider unklar.

Aber Spekulanten gehen davon aus das es einen Termin am 23 Oktober gibt, Grund ist eine Kalenderangabe in einem Werbevideo für das neue Nexus 7, okay na mal sehen.

23oct

Quelle: via