Windows 10: Aus “Windows Phone” wird “Windows 10 for Mobile”

Man kann ja viel über Microsoft schimpfen.
Einen berechtigten Grund dazu gab es, wenn es um die Namensvergabe der einzelnen Systeme ging. Da gab es nie wirklich ein System dahinter.

Mit Windows 10 soll sich das ändern.
Nicht nur in puncto Bedienbarkeit will Microsoft ein einheitliches Benutzererlebnis schaffen. Nun spiegelt sich diese Orientierung auch in der Namensgebung wieder.
So wird das kommende System für alle Windows-Smartphones, welche ein Update auf Windows 10 erhalten den mit dem System “Windows 10 for Mobile” ausgestattet. An und für sich ist dies in meinen Augen nur ein logischer Schritt, wenn Microsoft ein einheitliches Ökosystem schaffen möchte. Daher erscheint dies nicht wirklich verwunderlich.

Das Ganze hat letztendlich nicht nur für den Endanwender den Vorteil, dass er einen besseren Überblick über die Systeme hat, sondern macht es den Entwicklern die Arbeit deutlich einfacher.
Wie auf Dr. Windows berichtet, wurde auf der Konferenz “Microsoft Ignite” in Chicago nun bestätigt, dass man nun den endgültigen Namen für die mobile Plattform gefunden habe.

Zwar mag das Ganze auf den ersten Blick etwas sperrig klingen, doch schafft es in der Namensgebung endlich eine klare Struktur, was von vielen Nutzern lange gewünscht wurde.

Quellen: mobilegeeks.de | Dr. Windows