Journalismus vs. Blogger: Einige Journalisten haben beschlossen wieder ihren Job zu machen

Erst vor kurzen begann eine große Diskussion um Journalisten und Blogger. Da ging es um den Vorwurf, dass Blogger nur abschreiben würden. Doch das machen Journalisten aktuell ja auch. Entweder von dpa oder direkt erlesene Quellen. Echte Recherche gibts da nicht.

So zum Beispiel beim Spiegel, hier werden Themen-Scripte vorgegeben, die von Journalisten in Artikel umgearbeitet werden, aber selbst mal raus gehen und mal geschaut, ob das auch stimmt, ist nicht gewollt. So entsendet der Spiegel schon länger keine Journalisten und erst gar keine Fotografen zum Ort des Geschehens. Dies zu mindest weiß ich aus zuverlässiger Quelle. Aber das, was beim Spiegel seit Jahren so ist, ist kein Einzelfall. Quasi alle großen Blätter betrifft das.

Dagegen betreiben Blogger immer umfangreichere Recherchen und übertreffen gar die Arbeit eines Journalisten. So kommt es zu Überschneidungen in den Kompetenzen beider. Grund ist natürlich der Mangel an guten Informationen, der dann von Bloggern kompensiert wird.

Schon ein einfacher Technik Blog stellt ein gutes Beispiel da. Unser erster Blog “Badania” entstand ja nur aus der Not heraus, um Informationen zu sammeln und für alle aufbereitet online zu stellen. Da Samsung hier meist versagte, mussten Entwickler und Blogger zusammen hier das Beste draus machen.

Doch Technik ist ja nur eine kleine Welt im Gegensatz zu Politik und Weltgeschehen. So entstand weltweit eine Lethargie des journalistischen Seins. Journalisten wurden zum Spielball der Politiker, und ein Zerrbild unseres Weltgeschehens entstand. So entstand auch der Begriff “Lügenpresse”, doch ob das mit Absicht der Journalisten erfolgte oder nur aus Bequemlichkeit? Wollen wir ihnen das bessere unterstellen.

Am Beispiel Griechenland und EU Politik haben wir nun ein Meisterbeispiel, wie die Wahrheit verdreht wurde und noch immer verdreht wird. Aber nun gibt es doch ersten Widerstand bei den Medien. Einige Journalisten haben beschlossen, ihren Job zu machen. Mal nach Griechenland zu fahren/fliegen, um mal nach dem Rechten zu schauen, und sie haben tatsächlich einen Blick in die Verhandlungsunterlagen zwischen EU und Griechenland geworfen und haben erschreckendes fest gestellt. Unsere Regierung belügt uns jedem Tag. Nun ist das nun nicht neu aber bewiesen denn es gibt Beweise.

Nun könnte ich hier länger das ausführen, doch da haben Journalisten bereits ihren Job gemacht, und deren Arbeit möchte ich euch empfehlen.

NDR – Panorama – die Reporter: Ach, Griechenland

ARD – Monitor: Irre Griechen? Wie viel Demokratie verträgt Europa?

Betrachtet diese Berichte als ein “Muss man gesehen haben”, ansonsten sollte man lieber Abstand nehmen, sich selbst bei dem Thema zu äußern. Aber es gibt sie natürlich immer noch, die Hetzer bei den Medien, die noch so dumm fragen, “wer macht das – wer hetzt?”

NDR – Extra3 „Sigmund Gottlieb (BR) und die Griechen“

Nun ja, dass die Bayern ihr Abi nur erschwindeln, ist jetzt auch nicht so neu, oder doch? Also für alle, denen das neu ist (Bayern schraubt den Schwierigkeitsgrad massiv nach unten um im Bundesdurchschnitt gut da zu stehen).

Zurück zum Thema, es sind also vereinzelte Journalisten bei den Öffentlich Rechtlichen Sendern, obs aber nur ein Zwergenaufstand ist, werden uns die nächsten Wochen zeigen. Fakt ist, dass die aktuelle Bundesregierung um Merkel und Gabriel das deutsche Volk massiv täuscht und belügt. Danke an jene Journalisten, die erkannt haben, was es heißt, ein Journalist zu sein. Und wir Blogger werden euch hier sicherlich unterstützen.

Aber nur weil ihr wieder euren Job macht heißt das noch lange nicht das wir Blogger wieder weniger machen, klaro?!