ACHTUNG: Chip verteilt als Download Trojaner – Update

Der Begriff Chipgate dürfte einigen bekannt sein Dennis hatte mal darüber geschrieben, doch jetzt kommt es noch härter, Chip verteilt Trojaner. Was, wie, jetzt?

Also wer bei Chip eine Software runter laden will, muss sich zuerst eine Installer.exe runter laden. Mit dieser wird dann die eigentliche Software runter geladen und installiert. Doch dieser Installer selbst wird nun als Trojaner ausgemacht.

avg-safari

Downloader Generic ist eine bösartige Anwendung, die es Hackern ermöglicht, aus der Ferne auf Ihr Computersystem zuzugreifen und Dateien zu modifizieren, persönliche Informationen zu stehlen und mehr unerwünschte Software zu installieren. Diese Art von Bedrohungen, Trojan horse genannt, werden Ihnen von jemandem zugesandt oder von einem anderen Programm übertragen. Sie können auch durch unerwünschte Downloads von infizierten Websites übertragen werden oder mit Onlinespielen oder anderen Internet-getriebenen Anwendungen installiert werden. Die meisten Trojaner werden von AVG erkannt und entfernt.Downloader Generic steht zurzeit weltweit auf Platz 20 der Online-Malware.

Unfassbar aber Chip, bitte was soll dass? Also erst dachte ich achso ja mal wieder was – aber eher uninteressant, und lese es ist der Chipinstaller. Ne da darfst nun gar nichts mehr runter laden. Irgendwann kommt noch nen Virus und zerstört meinen Rechner, nein Danke.

Anmerkung: bei dem Installer handelt es sich um eine etwas ältere Datei, doch erst die aktuelle Erkennungssoftware sortierte diesen als Trojaner ein.

Update: Das Teil hat sich sogar eingenistet:

avg-safari-res

 

Wir sprechen hier also nicht von irgend einer Kleinigkeit!!! Das Teil schreibt sich in die “System Volume Information”, das ist ein gesicherter Speicherort für das System, darin hat es nichts zu suchen, es sei denn es hat vor böse Dinge tun zu wollen. Chip wenn ich wollte könnte ich dich sogar jetzt verklagen, und würde mich großer Sicherheit gewinnen. Denn das ist ein Angriff auf mein PC, der Gesetzgeber spricht dann von Privatsphäre.

Auch interessant zu lesen dieser Artikel auf trojaner-board.de den ich passend zum Thema fand.

2 Kommentare

  1. Pingback: He, Chip.de, wir müssen über deinen Trojaner reden › Henning Uhle

  2. Markus

    So ganz richtig ist das nicht. CHIP.de verteilt mit dem Installer diverse Adware, soweit richtig. Diese kann man jedoch während der Installation abwählen.

    Es ist durchaus bekannt das Avast viele Adware als Trojaner ausweist. Das machen andere AV-Scanner besser.

    Betreffend einnisten:
    Nein hat es nicht. In “_restore” sind die Systemwiederherstellenunspunkte und Schattenkopieren von Windows gespeichert. Deine Datei wurde gelöscht, befindet sich wohl aber noch im “Backup”. Und “cidaemon.exe” hingegen ist der Indexdienst. Ist für die Suche zuständig und wir gerade zufälligerweise die Datei gefunden haben.

    Bin kein Fan von CHIP.de schreibe das einfach der vollständigkeitshalber.

Kommentare sind geschlossen.