Wiko: 4G Offensive auf Standby – Ruhe vor dem Sturm

Wiko und Smartphone, das ist ein Kapitell für sich. Attraktives Design und preiswerte Komponenten, dass ist es was Kunden mit nicht ganz so üppigen Geldbeutel anspricht. Anfangs musste man noch auf 4G bei Wiko verzichten, was den verwendeten Prozessoren geschuldet blieb. Doch längst hat Wiko Geräte in alles Preissegmenten mit 4G platziert, ja noch mehr, denn Wiko hat so einige Geräte die mehr als nur gut als 3G Version bereits bei den Kunden ankamen, so gibt es die beliebtesten in einer Neuauflage mit 4G.

Wir erinnern uns an die ersten Geräte so auch an das Highway. Das zu seiner Zeit zu Wikos High End Geräten gehörte. Auch heute kann es sich gut behaupten.

Dann kam dieses Gerät, das mittlerweile bereits sowas wie eine Legende ist. Es geht um das Rainbow, das zu Wikos meist verkauften Geräten gehört. Das Rainbow, ist quasi das Gegenstück zum Moto G, ein Einsteigergerät mit QuadCore Prozessor zum attraktiven Preis.

Auch sehr beliebt sind das Bloom und Sunset, diese als 3G Geräte ebenfalls gut gingen.

Für aber Wikos erstes 4G Gerät musste vorerst ein anderer Prozessor her, der kam von Nvidia und machte aus dem Wax, da erste 4G Gerät.

Als Mediatek dann soweit war und die ersten 4G tauglichen Prozessoren herstellte, war auch die Zeit für Wiko gekommen. Zum einen kamen neue 4G Geräte wie das Birdy 4G und Kite 4G hinzu und zum anderen gabs die Neuauflage der zum Beispiel oben genannten Geräte als 4G Version. Das Highway 4G, Rainbow 4G, sind diese Neuauflage und runden aktuell das 4G Portfolio gut ab.

Soweit so gut, aber bisher präsentierte Wiko gefühlt im Monatstakt ein neues Gerät, aber aktuell ist da irgendwie Stillstand. Doch worauf wartet Wiko?

Hierfür gibt es eine sehr einfache Antwort: Wiko ist Hauptsponsor des MWC 2015, hier will sich Wiko mit einer ganzen Flotte an Neugeräten präsentieren. Wir müssen also nicht mehr lange warten, dann ist es soweit. Unter dem Slogan “Game Changer – Sei smart, hinterfrag” will Wiko auf dem MWC auftrumpfen und den Großen die Stirn bieten.

Bis dahin sind folgende Geräte von Wiko zu empfehlen:

Im Billigsegment sollte ihr auf das Kite 4G setzen.

Im Einsteigersegment klar vorne das Rainbow 4G.

Und das NonPlusUltra ist natürlich das Highway 4G.

Aber Achtung es gibt auch ein Gerät von den letzteren von dem ihr die Finger lassen solltet, es geht um das Goa, Leute lasst das auf jeden Fall links liegen, ihr werdet damit keine Freude haben. So tief hätte Wiko in der Qualität nicht gehen sollen.