Flexible Displays stehen in den Startlöchern

LG und Samsung liefern sich zur Zeit ein Wettrennen wer das erste Gerät mit  flexiblem Display auf den Markt bringt. Samsung wird das wohl knapp gewinnen.

lg-samsung

Alles bunt macht der Herbst, so sagt man. Nun soll schon diesem Monat es soweit sein, denn beide Hersteller LG und Samsung kündigen Geräte an. Flexible Displays sind die Zukunft, Glas wird bald eine Nebenrolle spielen.

Während Samsung diese Display-Art verwenden will um sehr widerstandsfähige Geräte auf den Markt zu bringen, zu mindest vorerst in der aktuellen Planung, sieht das bei LG schon anders aus. Hier will man tatsächlich das erste gebogene Display damit in ein Smartphone bringen. Okay gebogen ist nicht neu aber hier ist es eine neue Art von Displays.

Ein Name für das Gerät von LG scheint gefunden LG Z, und bei Samsung soll es eine limitierte Version den Note 3 werden.

Quelle: via

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.