LG und Samsung spenden Smartphone gegen Ebola

Die Hersteller LG und Samsung spenden zusammen 5.000 Smartphone gegen Ebola. 2.000 LG und 3.000 Samsung. Die Geräte sind für die WHO World Health Organization und den Vereinten Nationen gedacht, und sollen den Helfern im Kriesengebiet zur Verfügung gestellt werden.

LG und Samsung haben sich hier die Bereiche aufgeteilt.

Die Geräte von Samsung (Galaxy 3 Neo) zum Sammeln von wichtigen Daten, um das Ebola-Virus zu bekämpfen. Aber auch für selbst mit Ebola infizierte Menschen sind die Smartphones gedacht, damit diese den Kontakt zu ihren Familien aufrecht erhalten können.

Die Geräte von LG hingegen sind vorwiegend zum koordinieren von Gesundheits-, Lebensmittelversorgung und Hygiene-Vorrichtungen in den betroffenen Regionen vorgesehen.

Zum Ende des Einsatzes sollen alle Geräte wieder eingesammelt und vernichtet werden. So soll verhindert werden, das Geräte von infizierten andere Menschen anstecken können. Ob dass auch so klappt?!