Kamera Fokus im Fokus der neuen Flaggschiffe jetzt per App

HTC, Nokia und Sony haben gerade ihren Fokus bei ihren neuen Flaggschiffen auf den Fokus ihrer Kameras. Bei HTC heißt das UFocus und verwendet 2 Kameralinsen. Nokia und Sony setzten auf nur eine Linse. Bei Sony heißt das dann DeFocus. Zuletzt bei Nokia heißt das dann ReFocus. Hoffen wir mal das diese Begriffe nicht geschützt wurden, sonst gehen den Herstellern schnell die Begriffe aus.

Wer nun auf seinem aktuellem Gerät auch ein wenig mit dem Fokus an Foto rum spielen will, aber kein Zugang zu den neuen Apps obig genannter Hersteller hat, kann sich diese App “AfterFocus” zur Hilfe nehmen und den Fokus den Fotos nachträglich bearbeiten. Diese App ist jetzt nicht die einzige und schon gar nicht die erst App die das kann, aber wenn man sich einarbeitet kann man hier schon sehr gute Effekte erzielen. Wem die App sich nicht gleich erklärt kann sich zum einen die Kurzanleitung auf 6 Bildern ansehen, oder das Video-Tutorial ansehen. Ich empfehle das Video, da es mehr erklärt. Das einmal verstanden, kann es auch schon los gehen.

afterfocus

Die App gibt es in einer Free und einer Premium Version für 1,50 Euro. Der Unterschied liegt darin das die Premium App mit 2 Fotos arbeiten kann um von Anfang an genügend Fokus weite hat. Die Free Version hingegen arbeitet nur mit einem Foto das bearbeitet werden kann. Auch können Fotos aus dem eigenem Album geladen werden, um die zu bearbeiten. Eines aber solltet ihr beachten, die zu bearbeitenden Fotos sollten noch keine Unschärfe enthalten, denn was schon unscharf ist kann nicht wieder geschärft werden, somit sind Makros nur bedingt zu empfehlen.

AfterFocus
AfterFocus
Entwickler: MotionOne
Preis: Kostenlos
AfterFocus Pro
AfterFocus Pro
Entwickler: MotionOne
Preis: 1,50 €