iFixit: Tadel für HTC – Lob für Blackberry

Je weiter unsere Technologie entwickelt ist, desto komplizierter wird sie auch zu reparieren. Hier hakt iFixit nach und testet alles mögliche auf seine Reparierbarkeit und vergibt Noten/Punkte dafür.

ifixit

Zuletzt hat iFixit das Z10 von Blackberry und das HTC One getestet, natürlich auf die Reparierbarkeit. Am Ende kam ein sehr schlechtes für das One und ein gutes Ergebnis für das Z10 raus.

Die Punkte werden von 1 sehr schlecht bis 10 sehr gut vergeben. Hier kam das HTC One auf nur 1 von 10 Punkten und das Blackberry Z10 auf 8 von 10 Punkten.

Das größte Problem bei HTC One ist die nicht durchdachte Konstruktion und schnelle Verarbeitung mittels Kleber statt Schrauben wie es das Z10 vormacht. iFixit tadelte auch das das One nur sehr schlecht zu öffnen sei, so das schon durch das Öffnen selbst Schäden entstünden. Ein gerissenes Display austauschen fast unmöglich und beim Akku musste das Team von iFixit wohl den Kopf schütteln, denn der liegt zwischen Platine und Trägergehäuse – Austausch auch hier fast unmöglich da verklebt und total verschachtelt. Jeder technisch versierte Mensch fragt sich sicherlich, ob es da nicht zum Hitzestau des Akkus kommt, und ob man womöglich bei Stunden langen hoch heizen des Gerätes durch Games etc. mit Hardwareschäden durch Überhitzung rechnen muss. Sinnvoller Weise hätte ja man das Metallgehäuse ideal als Wärmeleiter nutzen können.

Die ausführlichen iFixit Teardowns findet ihr hier:

[Quelle: iFixit via Areamobile]