Finnen sagen Landung in der Normandy ab

Mit Finnen ist natürlich NOKIA gemeint und mit der Landung in der Normandy ist das Android Projekt gemeint. Soll also heißen, das Android Projekt ist gestorben. Schluss, Aus, Vorbei… – in den nächsten Jahren brauchen wir also nicht mehr über ein Android Gerät von Nokia spekulieren.

Der offizielle Grund scheint plausibel, aber von einem ehemaligen Marktführer doch eher eine Floskel. Denn man fürchtet den Konkurrenzdruck. Hintergrund wird eher die Übernahme durch Microsoft sein, der neue Hausherr beendet nun alle Konkurrenz Projekte. Denn Nokia hätte ohne weiteres auf einen Schlag mehr Android als Windows Geräte verkaufen können. Zum einen warten viele ehemalige Nokia User nur darauf wieder bei Nokia kaufen zu können, weil sie wissen welch gute Qualität dort auf sie wartet.

Es heißt nun man will sich eher Wearable Produkten widmen, wie Smart-Watch oder ein Glass Produkt. Aber damit ist erst 2015 zu rechnen.

1 Kommentar

  1. Pingback: Henning Uhle | Nokia und ein Android-Handy?

Kommentare sind geschlossen.