Schneeschieben war Gestern – Schneepflugroboter sind die Zukunft

Da hat mal wieder jemand 1 und 1 zusammengezählt und dass Richtige entwickelt. Was mit Staubsauger oder Rasenmäher geht, muss doch auch mit Schneepflügen gehen, dachte sich Bjørn Leirvik aus Norwegen. Er nahm einfach einen Rasenmäher-Roboter und baute einen Schneepflug dran. Denn wer will schon bei Temperaturen unter Null vor die Tür? So einfach die Idee auch ist, so genial ist sie zugleich.

Ihr kennt ja alle unsere Vorschriften, dass ab 6 Uhr in der Früh Gehwege geräumt sein müssen. Jetzt schickt man einfach seinen Roboter raus und lässt ihn die Arbeit machen. Wer lieber noch schlafen will, lässt ihn autonom arbeiten, und wer ein wenig Spaß haben will, kann sich sein Smartphone schnappen und die Arbeit vom Bett aus machen.

Noch geht es hier nur um ein Patent, und das Teil ist noch Zukunftsmusik, aber wer weiß, vielleicht löst es einen weiteren Boom im Bereich Smarthome aus. Und zahlreiche Männer bekommen ein weiteres Spielzeug für die Garage.

Dann könnte es aus den Schlafzimmern heißen “Liebling, ich hab schon mal Schnee geschoben”.

Aber das Coole am ganzen Gerät ist, dass nun Rasenmäher und Schneepflug in einem Gerät verbunden sind, und man sich nicht Geräte anschaffen braucht, die das halbe Jahr keine Aufgabe erfüllen. Ergo muss man nicht erst bis zum nächsten Winter warten, um sich ein solches Gerät anzuschaffen.

Quelle: svt.se

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 + 1 =