Aus für “Windows Media Center” mit Windows 10

Für all diejenigen, die ein Heimkino ihr eigen nennen können und dies mit ihrem PC kombinierten, war dies ein steter Begleiter.
Insbesondere bei Nutzern von Windows Vista und Windows 7 war das Media Center als Entertainment-Umgebung sehr beliebt.

Doch es wurde in den letzten Jahren immer ruhiger um das Windows Media Center.
Das letzte Update lieferte Microsoft im Jahre 2009 aus. Seitdem ist Ruhe. Zwar wurde die letzte Version stets mit Windows ausgeliefert und konnte auch unter Windows 8 und Windows 8.1 optional über ein entsprechendes Upgrade-Pack hinzugefügt werden, doch nun zieht Micorosft für das Media Center einen Schlussstrich. Mit Windows 10 wird es dieses nicht mehr geben.

Für diejenigen, die von Windows 7 oder Windows 8.x auf Windows 10 aktualisieren, bedeutet dies, dass sie das Media Center verlieren werden. Dies dürfte besonders ärgerlich für Windows 8-Nutzer sein, da das Upgrade Paket kostenpflichtig war.

Dass es früher oder später einmal zu diesem Schritt kommen wird, war nur eine logische Konsequenz. Legt Microsoft seinen Fokus im Bereich Home-Entertainment seit Jahren auf die Xbox.

Seinen Anfang nahm das Media Center 2001 als separate WindowsXP-Variante (“Windows Media Center Edition”).
Zwar hat sich über die Jahre eine treue Fangemeinde um das Software-Paket gebildet, doch konnte diese niemals eine Größenordnung erreichen, die eine Weiterentwicklung gerechtfertigt hätten.

Wer also weiterhin dem Media Center treu bleiben möchte, der wird mit seinem Endgerät auf Windows 7 oder Windows 8.1 bleiben müssen, sofern sich nicht jemand findet, dem es gelingt, das Media Center inoffiziell auf Windows 10 zu portieren.

Quelle: mobiflip.de